Die Attraktivität des Fahrradverkehrs, insbesondere des Fahrradtourismus und des Freizeitverkehrs wird durch eine Wegweisung wesentlich verbessert. In Zusammenarbeit mit dem ADFC und dem Ordnungsamt wurde die erste Stufe eines Wegweisungskonzeptes erarbeitet und umgesetzt. Diese beinhaltet die Aktualisierung und Vervollständigung der Wegweisung entlang des Mangfallradweges und des Inntalradweges auf dem Stadtgebiet von Rosenheim sowie eine Wegweisung von diesen Radwegen aus zu den Zielen in der Stadt Rosenheim.


In der Wegweisung werden folgende Ziele berücksichtigt:

  • Fernziele (z. B. München, Kufstein, Wasserburg)
  • Nachbarorte (z. B. Großkarolinenfeld, Kolbermoor, Stephanskirchen)
  • Stadtteile in Rosenheim (z. B. Happing, Fürstätt, Westerndorf St. Peter)
  • wichtige Ziele in Rosenheim (z. B. Stadtmitte, Bahnhof, Klinikum, Polizei)


Die Wegweisung besteht aus folgenden Elementen:

  • Tabellenwegweiser, die wichtige Ziele mit Entfernungsangaben aufführen
  • Zwischenwegweiser, die den Verlauf der Route verdeutlichen
  • Informationstafeln, die eine Übersicht über die Stadt Rosenheim und wichtige Ziele geben


Die Wegweisung orientiert sich an dem "Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr" der FGSV und verwendet die in Bayern übliche Farbgebung "grün auf weiß". Sie ermöglicht damit ein einheitliches Erscheinungsbild über die Stadtgrenze hinaus.