Die RoMed Kliniken sind das öffentliche Gesundheitsnetzwerk in der Region Rosenheim. Insgesamt versorgt der kommunale Klinikverbund rund 400.000 Menschen mit seinen Standorten in Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Rosenheim und Wasserburg am Inn sowie einem Netzwerk an medizinischen Versorgungszentren (MVZ) mit 15 Kassenarztsitzen. Mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der RoMed Klinikverbund einer der größten Arbeitgeber mit mehreren Ausbildungsstätten in Stadt und Landkreis Rosenheim. Die RoMed Kliniken schneiden mit Spitzenplatzierungen in einer aktuellen Meinungsumfrage des Magazins WirtschaftsWoche als wertvoller Arbeitgeber der Region ab. Übrigens die mehrfach erfolgten Staatspreisauszeichnungen von Absolventinnen und Absolventen bürgen für eine qualitativ hochwertige Ausbildung der klinikeigenen Pflegeschulen in Rosenheim und Wasserburg.

RoMed Klinikum Rosenheim

Das RoMed Klinikum Rosenheim ist ein hochmodern eingerichtetes Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit insgesamt 622 Planbetten und 18 teilstationären Plätzen. Gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten, Kliniken, Reha-Einrichtungen und weiteren Kooperationspartnern gründete das Klinikum mehrere Zentren, um den Patienten eine bestmögliche fach- und klinikübergreifende, kompetente Versorgung zu ermöglichen.

Zertifizierte Zentren sind das Onkologische Zentrum, das Kooperative Brustzentrum Südostbayern, das Viszeralonkologische Zentrum für Darm, Bauchspeicheldrüse und Magen, das Perinatalzentrum Südostbayern, die Stroke Unit (Schlaganfalleinheit) sowie die Chest Pain Unit (Überwachungseinheit für Herzinfarktpatienten) und ein Schlafmedizinisches Zentrum sowie eine von der Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifizierte Diabeteseinrichtung. Als zertifiziertes regionales Traumazentrum ist das RoMed Klinikum Rosenheim ein starker Partner im Traumanetzwerk München-Oberbayern Süd. Des Weiteren gibt es noch ein Lungen- und ein Schilddrüsenzentrum sowie ein Prostatakarzinomzentrum.

Die Fachbereiche Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, Chirurgie und Kinderchirurgie werden von Belegärzten ergänzt.

Insgesamt versorgen mehr als 1.800 Mitarbeiter pro Jahr rund 28.300 stationäre und 47.600 ambulante Patienten und Patientinnen.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.romed-kliniken.de


RoMed Klinik Bad Aibling

Die RoMed Klinik Bad Aibling ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 140 Betten. Es werden die vier Hauptabteilungen Anästhesie und Schmerztherapie, Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und die Innere Medizin vorgehalten, des Weiteren die zwei Belegabteilungen Gynäkologie sowie Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Intesive Kooperationen in den Bereichen Orthopädie mit Endoprothetik und Wirbelsäulenchirurgie erweitern das Leistungsspektrum des Hauses. Ein zusätzliches Angebot bietet das Zentrum für Ernährungsmedizin und -therapie. Die Behandlung von Patienten/-innen mit krankhaftem Übergewicht ist eingebettet in ein Netzwerk verschiedenster Fachrichtungen innerhalb des Adipositaszentrums der RoMed Kliniken. Es werden alle notwendigen chirurgischen Verfahren zur operativen Behandlung in der Klinik durchgeführt.

Als zertifiziertes lokales Traumazentrum ist die RoMed Klinik Bad Aibling ein starker Partner im Traumanetzwerk München-Oberbayern Süd. Eine Besonderheit der Klinik sind die Brückenzimmer. Menschen in der letzten Phase einer schweren Erkrankung können diese Zeit in wohnlichen Einzelzimmern alleine bzw. zusammen mit ihren Angehörigen verbringen. Die schmerzlindernde Therapie steht dabei im Vordergrund. Das Team vom Zentrum für Alterstraumatologie – Altersmedizin, Geriatrie -  kümmert sich um eine frühe rehabilitative Behandlung mit dem Ziel eine möglichst schnelle Mobilität und Eigenständigkeit ihrer Patienten wiederherzustellen.

Insgesamt versorgen über 350 Mitarbeiter jährlich rund 8.500 stationäre und 9.600 ambulante Patienten und Patientinnen.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.romed-kliniken.de


RoMed Klinik Prien am Chiemsee

Die RoMed Klinik Prien am Chiemsee ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 140 Betten und liegt in einzigartiger Lage direkt am Ufer des Chiemsees.

Es werden die vier Hauptabteilungen Anästhesie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie sowie die Innere Medizin vorgehalten, des Weiteren die drei Belegabteilungen Gynäkologie, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Urologie. Intensive Kooperationen in den Bereichen Orthopädie mit Endoprothetik, Wirbelsäulenchirurgie und Plastische Chirurgie erweitern das Leistungsspektrum des Hauses. Ein zusätzliches Angebot der Klinik ist das Darmzentrum, das nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Gesellschaft für Proktologie eingerichtet wurde.

Als zertifiziertes lokales Traumazentrum ist die RoMed Klinik Prien am Chiemsee ein starker Partner im Traumanetzwerk München-Oberbayern Süd. Neben der Klinik wurde ein Gesundheitszentrum mit mehreren Facharztpraxen sowie zwei ambulanten Operationssälen errichtet.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.romed-kliniken.de


RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Die RoMed Klinik Wasserburg am Inn ist ein Haus der Grundversorgung mit 130 Betten und liegt auf einer Anhöhe über Wasserburg am Inn.

Es werden die vier Hauptabteilungen Anästhesie, Chirurgie, Innere Medizin sowie Gynäkologie und Geburtshilfe vorgehalten, des Weiteren die Belegabteilung Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Für Notfälle steht eine interdisziplinäre Intensivstation mit Intermediate Care (Intensivüberwachuntspflege) und drei Beatmungsplätze zur Verfügung.

Intensive Kooperationen in den Bereichen Orthopädie mit Endoprothetik, Wirbelsäulenchirurgie und Plastische Ästhetische Chirurgie erweitern das Leistungsspektrum des Hauses. In der Klinik befindet sich ebenfalls ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit Praxen für Chirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe.

Als zertifziertes Traumazentrum ist die RoMed Klinik Wasserburg am Inn ein starker Partner im Traumanetzwerk München-Oberbayern Süd.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.romed-kliniken.de


Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Klinikum Rosenheim ist ein Tochterunternehmen der Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH, steht für wohnortnahe Versorgung und betreibt Praxen in Bad Endorf, Ebersberg, Prien am Chiemsee, Rosenheim und Wasserburg am Inn. Gegründet wurde das MVZ mit Hauptsitz in Rosenheim Ende 2006. Schwerpunkte waren zunächst die Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Nach und nach folgte die Erweiterung der medizinischen Schwerpunkte und die Anbindung von Filialpraxen.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.mvz-ro.de