Regelungen für Dauertickets des Stadtverkehrs Rosenheim

Bei der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 19.05.2020 hat Stadträtin Sonja Gintenreiter die Frage aufgeworfen, wie angesichts des Notfahrplans des Stadtverkehrs Rosenheim mit Zeitkarten umgegangen wird. Dazu hat Ingmar Töppel, Geschäftsführer der Stadtverkehr Rosenheim GmbH, die den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Rosenheim privat und eigenwirtschaftlich betreibt, mitgeteilt: Dauertickets, zu denen z.B. Halbjahres- und Jahreskarten gehören, können von den Kundinnen und Kunden des Rosenheimer Busverkehrs zurückgegeben werden. Sie erhalten im Gegenzug einen Gutschein für die nicht verbrauchten Monate, um diesen dann später wieder als Fahrkarte einlösen zu können.

Für weitere Informationen steht das Ticketcenter der Fa. Kroiss in der Stollstraße 1, Telefon 08031-15002 zur Verfügung.